• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Erzieherausbildung an der ESS

In 3 Jahren zur staatlichen Anerkennung, außer PIA (praxisintegriert), geht’s auch klassisch:

Im Vordergrund der Vollzeitausbildung zur Erzieherin/ zum Erzieher stehen an der Elisabeth-Selbert-Schule individuelle Begleitung und Persönlichkeitsentwicklung. Mindestens ebenso wichtig ist uns die enge Verzahnung von Theorie und Praxis. . .

In der klassischen Erzieherausbildung nehmen Sie die ersten beiden Ausbildungsjahre wöchentlich vier Tage am Unterricht teil und verbringen einen Tag im Praktikum in Ihrer sozialpädagogischen Einrichtung. Darüber hinaus finden in dieser Zeit zusätzliche Praxisblöcke statt. Das dritte Ausbildungsjahr schließlich wird als einjähriges Berufspraktikum verbracht, mit monatlichen Seminartagen in der Schule und dem Kolloquium am Ende. Es ist uns ein Anliegen, dass Sie schon während der Ausbildung in den verschiedensten Ausbildungsfeldern Praktika absolvieren können, dazu zählen

  • Krippen und Kleinkindbetreuung
  • Kindergärten, Kindertagesstätten, Kinderhäuser
  • Horte und Grundschulen
  • Kinderheime, Wohngruppen und Internate
  • Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit
  • Kinderstationen in Krankenhäusern und Erholungsheimen
  • alle Einrichtungen, in denen sozialpädagogisch gearbeitet wird

Informationen über die Zugangsvoraussetzungen finden Sie hier. Zu jedem Bildungsgang finden Sie hier jeweils einen Info-Flyer. Fragen beantwortet Ihnen auch gerne die Abteilungsleiterin für Sozialpädagogik, StR’in H. Rosenauer, Tel. 0721-133-4933, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuell

  • Default
  • Title
  • Date
  • Random
load more hold SHIFT key to load all load all