• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Convenience oder Homemade?

Projekttag der HGG 6 unter den strengen Augen der Fachleute

Lasagne, Smoothie, Burger, Muffins: all das kann man im Supermarkt kaufen, einige dieser Convenience-Produkte schmecken sogar einigermaßen – sind aber eben nicht wirklich lecker. Es fehlen die Frische, die persönliche Gewürznote, das appetitliche Aussehen, der Geruch von selbst zubereitetem Essen. Und zum Glück fehlt da auch die Verpackung!

Den Vorteil von Homemade gegenüber Convenience-Produkten führten sehr anschaulich und ungeheuer schmackhaft die Auszubildenden der Gastronomie-Klasse HGG 6 am letzten Freitag vor. Das Chili con Carne hatte eine Zimtnote und man konnte jede einzelne Zutat herausschmecken, die Miniburger in den frisch gebackenen Brötchen wurden mit süßlich-würziger Zwiebelmarmelade bestrichen, bevor die Frikadelle draufkam, das Smoothie erfrischte nicht nur durch den fruchtigen Geschmack, sondern auch durch sein Aussehen und die Mascarpone-Creme mit den Beeren erst – ein Genuss!

Auch der Dehoga, der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband, wollte sich mal anschauen, was wir an der ESS so machen. Also wurden vier Vertreter zum Projekt der Gastronomieklasse eingeladen, darunter der stellvertretende Vorsitzende, Herr Fretz.

Bei der Bewertung der Produkte in den Kategorien Aussehen, Geruch, Geschmack, schnitt Homemade deutlich besser ab als die industriell hergestellten Lebensmittel.

Trotz Nervosität und Lampenfieber freuten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse HGG 6 sehr auf diesen Projekttag und er wurde auch ein toller Erfolg. Fachlehrerinnen und -lehrer, allen voran Frau Unser und Frau Rückert, unterstützten das Projekt mit fachlicher Expertise, etwa, was die Zusatzstoffe in den Convenience-Produkte angeht oder die Herkunft des Fleisches, wie man die Mengen richtig berechnet oder etwas präsentiert. 

Die Fachleute des Dehoga waren begeistert und auch beeindruckt von der Durchführung und Darbietung des Projektes – sie sagen unseren Azubis eine große Zukunft in der Gastronomie voraus!

Alle haben dabei viel gelernt und wurden auf eine außergewöhnliche Art und Weise dafür sensibilisiert, bei fertig gekauftem Essen auf einige Dinge zu achten, welche uns sonst nicht als so wichtig erschienen.

Claudia Kryeziu, HGG 6

Aktuell

load more hold SHIFT key to load all load all