• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Coaching4future

© Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Hier ist ein Einblick in das Verfahren des 3D-Drucks zu sehen. Bisher eingesetzt in der Industrie, soll der 3D-Drucker einmal medizinische Zwecke erfüllen.

Innovation und intelligente Systeme aus dem MINT-Bereich – damit nahmen zwei Referenten des Coaching4future-Teams die begeisterte Schülerschaft der 12. Klassen an der Elisabeth-Selbert-Schule mit auf eine kleine Reise. Der Begriff „MINT“ steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Die Schüler wirkten aktiv beim Vortrag mit und gestalteten individuell die Themenschwerpunkte. Was in den doch futuristisch wirkenden Videos zu sehen war, bewahrheitete sich als bereits eingesetzte ausgeklügelte Technik oder als innovatives Forschungsprojekt. Aus den vorgestellten Bereichen „Robotik und Technik“ und „Menschen helfen“ war von sehr individuell beweglichen und ungefährlichen Roboterarmen (inspiriert durch den Elefantenrüssel aus dem Themengebiet Bionik) bis hin zu praktischen und sehr lebenserleichternden Prothesen für Arm und Bein alles dabei. In diesem Zusammenhang präsentierten die Referenten den Schülern dazu passende Ausbildungs- und Studiengänge sowie Berufsmöglichkeiten. Anschließend an die informative Präsentation schauten Schülerinnen und Schüler weitere spannende Erfindungen und Entdeckungen an und probierten sie aus. Zugang zu dem Netzwerkportal mit MINT-Stellenangeboten ihrer Partnerunternehmen, den Online-Interessentest „Karrierenavigator“ und weitere Informationen finden Sie unter www.coaching4future.de.

Lisa Beran

Aktuell

load more hold SHIFT key to load all load all