• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Sprachreise Sevilla

Die Spanischschülerinnen der Klassenstufe 13 flogen im September vom Baden-Airpark aus nach Sevilla, im Süden Spaniens. Dort angekommen, lernten wir unsere Gastfamilien kennen, die uns nett und höflich empfingen und zu ihnen nach Hause begleiteten.

Im Laufe der Woche besichtigten wir einige Sehenswürdigkeiten, unter anderem den Plaza de España, die Catedral und auch das gut bewachte und beeindruckende Schloss Alcázar. Toll war auch eine Bootsfahrt auf dem Fluss Guadalquivir. Dort sahen wir den Torre del Oro. Wir absolvierten mit viel Spaß und Lachen gemeinsam einen Flamenco-Kurs, anschließend sahen wir eine Flamenco-Show. An einem Morgen frühstückten wir gemeinsam in einem Cafe, mitten in Sevilla, wo wir Churros aßen. Lecker!

Für einen Tag fuhren wir mit dem Zug nach Cádiz (südlichste Stadt Spaniens). Dort besichtigten wir den Torre Tavira. Darin befand sich eine Dunkelkammer, in der wir mit Hilfe eines Spiegels und einer Linse die ganze Stadt live beobachten konnten. Außerdem verbrachten wir den Mittag auf dem Markt. Nach einem Spaziergang durch die Stadt und an der Küste entlang hatten wir noch Zeit, im Meer baden zu gehen. Von unserem Stadtführer Nacho wurden wir durch viele wunderschöne Stadtviertel geführt. Auch die Freizeit kam nicht zu kurz, und wir konnten unabhängig von den Lehrerinnen die Stadt erkunden. Natürlich hatten wir auch Sprachunterricht. Dieser fand in einer Sprachschule statt und ermöglichte es uns, unsere Sprachkenntnisse zu verbessern.

Es war eine gelungene Sprachreise, die uns in Erinnerung bleiben wird!

Nathalie Friedrich (BTG13) und Serafina Backhaus (BTG13)

Aktuell

load more hold SHIFT key to load all load all