• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

HELP Albanien nach dem Erdbeben

Die 1BK2P entschied, etwas Tolles zu tun, etwas, das auch die Klasse selbst glücklich machen würde, nicht nur die Menschen, denen sie helfen:

Es ist uns wichtig, dass andere Menschen glücklich sind und Hilfe bekommen, wenn sie Hilfe brauchen. Dieses Leben ist einzigartig und wir machen es noch besser, indem wir teilen, spenden und lieben. Unser Ziel ist es zu helfen. Als das Erdbeben stattfand war uns klar, dass wir etwas planen und helfen werden. Das hat auch sehr gut geklappt. Wir bedanken uns bei allen SchülerInnen, die uns das ermöglichen konnten. Das Erdbeben forderte viele Opfer, leider sogar 51 Todesopfer, es war uns also wichtig, etwas zu tun, ganz besonders, weil Albanien nicht die finanziellen Möglichkeiten hat, sich allein wieder aus dem Chaos zu ziehen. In einer von uns angeregten Schweigeminute gedachten wir der Opfer.

Die Stiftung HELP-EV aus Bonn hat unseren Scheck über 1000 Euro abgeholt. Ein sehr netter junger Mann namens Julius Burghardt gab uns die Chance, unser Projekt gemeinsam mit ihm vor MitschülerInnen anderer Klassen zu präsentieren. Ein großes Dankeschön an Herrn Burghardt von HELP-EV. Er gab uns in seinem Vortrag einen Einblick in die Arbeit dieses gemeinnützigen Vereins und erklärte uns, wie HELP-EV unsere Spende verwenden wird.

Unsere Vision ist eine Welt, in der Not, Armut und soziale Ungerechtigkeit überwunden sind und alle Menschen ihr Leben eigenständig meistern und in Würde, Frieden und Sicherheit selbstbestimmt leben können. Und mit der Spendenaktion unserer Klasse haben wir diese Vision hoffentlich ein wenig Wirklichkeit werden lassen.

Zhaklin Ndreko, Rozerin Falay, Hafza Abdi  (1BK2P)

Aktuell

load more hold SHIFT key to load all load all