• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Y-ESS - AKTION ZUM WELT-AIDS-TAG

Aufklärung über HIV und AIDS durch Dr. Wartan Bekeredjian

Was ist AIDS?

Das ist eine Frage die in unserer Gesellschaft nicht oft genug gestellt wird. Diese Krankheit wird gern totgeschwiegen. Genau deshalb gibt es auch so viele falsche Annahmen darüber. AIDS verursacht eine so starke Schwächung des Immunsystems, dass ein Betroffener durch einen an sich harmlosen Infekt versterben kann. Diese Krankheit wird ausgelöst, wenn das HIV-Virus in den Körper gelangt und nicht bekämpft wird. Heute ist HIV zwar nicht heilbar, doch gut behandelbar. Noch immer kursiert das Gerücht, dass HIV über Hautkontakt verbreitet werden kann. Das Virus wird über Blutaustausch, vor allem bei ungeschütztem Geschlechtsverkehr, oder bei der gemeinsamen Verwendung von Spritzbesteck zum Drogenkonsum übertragen. Tatsächlich ist die Gefahr sich anzustecken im Alltag sehr gering. Unwissenheit und Irrtümer über die Krankheit bergen viele Gefahren. Immer wieder verheimlichen Menschen ihre Ansteckung, aus Angst ausgeschlossen zu werden. Um unter anderem auf dieses Problem aufmerksam zu machen, findet jährlich am 1.Dezember der Welt-Aids-Tag statt. Als Zeichen der Solidarität mit AIDS-Kranken oder HIV-Infizierten gilt das Tragen einer roten Schleife an diesem Tag.

Um den diesjährigen Welt-Aids-Tag zu würdigen, lud der Y-ESS Verein am 4. Dezember Dr. Wartan Bekeredjian ein, aus seinem Jugendbuch „Die Rote Schleife“ vorzulesen. In seinem Vortrag vor zahlreichen SchülerInnen hat Herr Dr. Bekeredjian den Umgang und die Reaktionen zum Thema HIV an seiner Romanfigur „Max“ veranschaulicht. In der Geschichte erfährt der Teenager Max überraschend, dass er HIV positiv ist. Anfänglich stark überfordert, fragt sich der Junge, wie er sich anstecken konnte und wie es nun weitergehen soll. In der Handlung nehmen vor allem seine Freundin Doro und sein bester Freund Leon eine Schlüsselrolle ein. Beide wenden sich anfänglich von ihm ab und machen ihm den Umgang mit seiner Diagnose zusätzlich schwer. Nach dem Ende der Lesung war man gezwungen sich selbst zu fragen, wie man an Stelle von Max, Doro oder Leon gehandelt hätte.

Wir danken Dr. Bekeredjian sehr für seinen Besuch an der ESS. Interessierte können das Buch zum Preis von 5 Euro bei uns erwerben.

Marlene H.

Aktuell

load more hold SHIFT key to load all load all